Östermanns Blog

Medienwandel, Strategie, Unternehmensführung im Wandel, Komplexität, nächste Gesellschaft

Posts Tagged ‘Open Innovation

Ist Open Innovation Enteignung? – Interview des Tagesspiegel mit Trebor Scholz

leave a comment »

Wenn große Unternehmen ihre Kunden im Netz für sich arbeiten lassen, stellt sich die Frage, wo eine aufrichtige Teilhabe der Kundenbeteiligung aufhört und Ausbeutung beginnt. In einem Tagesspiegel-Interview äußert sich der Buchautor und -herausgeber Trebor Scholz kritisch zur aktuellen Open-Innovation-Praxis.

Manche Autoren in Ihrem Buch beziehen Marx auch auf das Crowdsourcing von Ideen, wenn Unternehmen Kunden an der Produktentwicklung beteiligen. Ist das aus Ihrer Sicht Ausbeutung?

Nein, ich würde sagen, diese Menschen werden ausgenutzt, sie werden enteignet. Das Crowdsourcing im Bereich Forschung und Entwicklung ist ebenfalls ein riesiger Markt, an dem sich inzwischen alle von BMW über Kraft bis zu Lego beteiligen. Eric von Hippel vom MIT hat das jahrzehntelang untersucht. Er sagt, dass die Nutzer und nicht die Firmen inzwischen für die eigentlichen Innovationen verantwortlich sind. Jemand verbessert zum Beispiel sein Mountain-Bike und die Firma übernimmt das in die Massenproduktion. Dafür bekommt der Bastler weder Anerkennung noch eine Bezahlung.

via

Advertisements

Written by Östermann

5. Mai 2013 at 15:28

Veröffentlicht in Arbeitswelt, Innovation, Web 2.0, Wirtschaft

Tagged with

Neues Open-Innovation-Experiment – OpenIDEO

leave a comment »

Open Innovation beschränkt sich häufig auf das Sammeln von Ideen im Netz. Ideo geht einen Schritt weiter und beteiligt das Publikum an allen Schritten des Innovationsprozesses, über die Bewertung bis zum ausgewählten Konzept. 

<object width=“400″ height=“225″><param name=“allowfullscreen“ value=“true“ /><param name=“allowscriptaccess“ value=“always“ /><param name=“movie“ value=“http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=13707896&amp;server=vimeo.com&amp;show_title=1&amp;show_byline=1&amp;show_portrait=1&amp;color=&amp;fullscreen=1&amp;autoplay=0&amp;loop=0&#8243; />

via openideo.com

Written by Östermann

5. August 2010 at 18:16

Veröffentlicht in Innovation

Tagged with

Groundswell – Die Dünung in den sozialen Medien « Schaeferblick Weblog

leave a comment »

Klare Ziele sind essentiell für den Erfolg einer Strategie und es lohnt sich, hier einiges an Zeit in Überlegungen und Diskussion zu investieren, bevor die nachfolgenden Schritte in Angriff genommen werden. Durch die Beobachtung hunderter Firmen haben die Autoren fünf grundlegende Ansätze herausgearbeitet, die als Orientierung für die individuellen Ziele dienen sollten:

  • Listening: Groundswell als Informationsquelle zum besseren Kundenverständnis
  • Talking: Social Web als Kanal zur Nachrichtenverteilung, aber mit klarer Zielsetzung zum Dialog
  • Energizing: Identifikation von enthusiastischen Kunden, die als Multiplikatoren auftreten
  • Supporting: Bereitstellen von Werkzeugen, damit sich Kunden selbst untereinander helfen können
  • Embracing: Integration der Kunden in die Wertschöpfungskette, z.B. bei der Produktentwicklung

In den meisten Organisationen sind diese Ziele bereits in den Geschäftsprozessen in der ein oder anderen Form enthalten. Als wesentliche Neuerung zielt Groundswell auf eine deutlich intensivere Kundenbeteiligung und -kommunikation, insbesondere auch der Kunden untereinander. An Hand konkreter Fallbeispiele werden im Buch zahlreiche Firmen vorgestellt, die einen dieser Ansätze mit ihrer Strategie verfolgen, und daraus entsprechende Erfolgsfaktoren/ Handlungsempfehlungen abgeleitet.

Der Post von schaeferblick zu „Groundswell“ von Charlene Li erinnert daran, dass es bei Enterprise- 2.0-Initiativen vorrangig um die Einbindung der Kunden geht. Hier liegt für viele Unternehmen die größte Herausforderung, weil damit etablierte Haltungen und Einstellungen zu den Kunden in Frage gestellt werden.

Written by Östermann

12. April 2010 at 18:36

Veröffentlicht in Arbeitswelt, Innovation, Leadership, Web 2.0, Zukunft

Tagged with

%d Bloggern gefällt das: