Östermanns Blog

Medienwandel, Strategie, Unternehmensführung im Wandel, Komplexität, nächste Gesellschaft

Unübersichtlich und unvorhersehbar – Marco Wehr über Komplexität, stoische Ruhe und Nicht-Wissen | SWR2 Aula

leave a comment »

Das Ungestaltbare gestalten zu wollen, ist ein Zeichen mangelnder Lebenskunst, so zitiert der Physiker und Philosoph Marco Wehr die Auffassung der Stoiker in einem Beitrag der SWR2 Aula vom 7. April 2013.  Er beschreibt das „akademische Glasperlenspiel“ der Wissenschaft, das uns direkt in die Komplexitätsfalle lockt. Was zur Wahrheit führen soll, führt zur Konfusion. Und er beschreibt, wie die Komplexitätsgewinner der Finanzwirtschaft die „Muppets“ schröpfen.

Die Wissenslandkarte, die das Planbare vom Unplanbaren unterscheidet, kann kein Einzelner mehr erstellen. Es ist eine gemeinschaftliche Aufgabe. Sie zu leisten, bedeutet, Einfachheit und Klarheit anzustreben.

Advertisements

Written by Östermann

19. April 2013 um 20:00

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: